Youth (2015)
118 minuten

Youth
Youth
Freig. Alter:14/12 J
Emp. Alter:16 J
Drama
Kinostart: 10.09.2015 (Schweiz)
09.09.2015 (Romandie)
Regie: Paolo Sorrentino
Drehbuch: Paolo Sorrentino
Darsteller: Rachel Weisz, Jane Fonda, Michael Caine, Paul Dano, Harvey Keitel, Ed Stoppard, Poppy Corby-Tuech, Neve Gachev, Tom Lipinski, Veronika Dash, Chloe Pirrie, Madalina Diana Ghenea, Alex Macqueen, Emilia Jones, Rebecca Calder
Drehort: Frankreich, Italien, Schweiz, Großbritannien

Inhaltsangabe - Youth

Die alten Freunde Fred und Mick teilen in den Bergen zwar ihr idyllisches Feriendomizil, ein elegantes Wellnesshotel mit fast schon magischer Ausstrahlung, haben aber was ihr Alterswerk betrifft komplett verschiedene Vorstellungen. Während der berühmte Komponist und Dirigent Fred sich dem süßen Nichtstun hingibt, treibt den geschäftigen Regisseur Mick sein neustes Filmprojekt um, das durch die Launen seiner Muse Brenda zu platzen droht. Freds Erholung stört dagegen ein Abgesandter des Buckingham Palace: Die Queen höchstpersönlich möchte die „Simple Songs“ angeleitet durch ihren Schöpfer selbst hören – ein Angebot, das Fred rundheraus ablehnt, sehr zum Leidwesen seiner Tochter und Managerin Lena . Lieber möchte der Komponist zusammen mit seinem Freund Mick und dem skurrilen Schauspieler Jimmy relaxen, über das Leben philosophieren und die Macken der anderen Gäste kommentieren.

Videos - Trailers

Rezensionen - Youth

  • Meinungsimperialismus
    Der ewige Ewigkeitsanspruch der E-Kultur. [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 14.12.2015
  • Kritiken
    Mit La grande belezza – Die große Schönheit, der mit dem Auslands-Ocsar geadelt wurde, ist Paolo Sorrentino in den Olymp der Filmschaffenden aufgestiegen. Der Künstler, der von Federico Fellini inspiriert ist, hat den Aufwind genutzt, um mit Ewige Jugend ein ganz anderes Stück Kino abzuliefern [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 09.12.2015
  • Filmgazette
    Schon vor knapp hundert Jahren diente die Jugendstil-Anlage des damaligen Sanatoriums Schatzalp im Schweizerischen Davos als Schauplatz für Thomas Manns Roman "Der Zauberberg". In Paolo Sorrentinos neuem Film "Ewige Jugend" ("Youth"), einer ebenso phantasievollen w [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 04.12.2015
  • Mehrfilm
    Der italienische Regisseur Paolo Sorrentino gilt als “neuer Fellini” – spätestens seit seinem letzten Film “La Grande Bellezza“, der einen gealterten Society-Journalisten durch die römische Schickeria traumwandeln ließ wi... [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 26.11.2015
  • Echo
    Michael Caine und Harvey Keitel spielen die Hauptrollen in einem liebenswerten Senioren-Drama, in dem auch der Humor nicht zu kurz kommt. [mehr..]
    Veröffentlicht: 26.11.2015
  • SpielFilm
    Der italienische Regisseur Paolo Sorrentino ist erst 45 Jahre alt, aber er macht sich auffallend viele Gedanken über das Alter. Schon seinen Film "La Grande Bellezza" von 2013 widmete er dem Thema. Nun schickt er in "Ewige Jugend" den über 80-jährigen Schauspieler Michael Caine in das Davoser Hotel, das vor 1954 als Sanatorium für Tuberkulose-Kranke diente und Thomas Mann zu seinem "Zauberberg" inspirierte. In symbolisch verdichteten, zwischen Traum und Wirklichkeit oszillierenden Bildern be. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 24.11.2015
  • Moviejones
    Fred und Mick sind seit 50 Jahren beste Freunde. Gemeinsam treffen sie sich seit langem in demselben Hotel in den Schweizer Bergen, um zu entspannen und ihre Künstlerseele baumeln zu lassen. Fred ist Komponist, Mick Regisseur. Und während Fred versucht, sein Leben als gefeierter Musikstar [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 22.11.2015
  • Cineman.ch
    Die Erwartungen waren natürlich riesig: nur zwei Jahre nach der Premiere von La grande bellezza, der dem Italiener den Oscar, den Golden Globe, den Bafta, den Europäischen Filmpreis und gefühlt jeden anderen wichtigen Award beschert hatte, meldet [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 14.09.2015
  • critic.de
    Cannes 2015: Der alte Mann und wie er die Welt sieht. Paolo Sorrentino treibt mit dieser Prämisse keinen Unfug.
    Pop ist unheimlich dumm und hässlich, aber sexy. Niederer noch als die Prostitution findet ihn der pensionierte Dirigent und Komponist Fred Ballinger (Michael Caine) und meint es doch nicht so ernst. Mick Boyles (Harvey Keitel) Sohn hat seine Frau (Rachel Weisz) für eine solche Pop-Tussi verlassen; sie sei einfach besser im Bett, verantwortet sich der Sohn gegenüber dem Vater, der die Welt nicht mehr versteht, der aber – das muss man fairerweise dazusagen – die Welt auch noch nie so wirklich verstanden hat: Die Jugend, gesehen durch die Brille eines alten Mannes! Geht es darum? Alte Männer mit Brillen gibt es hier jedenfalls wie Sand am Meer. Ja, vermutlich geht es wirklich darum; aber dann sollte man nicht vergessen, dass es ziemlich große, ziemlich auffällige Brillen sind, die von sich aus schon einiges an Ironie aussenden. Ein wenig langsam und ein wenig tatterig sind sie schon, die alten Männer, aber so ganz debil dann auch nicht. Von den jungen Menschen verstehen sie gelegentlich sogar mehr als diese selbst. Eltern wissen, wann ihre Kinder vorgeben zu schlafen, sagt Mick seiner Schwiegertochter, und später errät er sogar die große Liebe, die sich zwischen zwei Drehbuchautoren seines neuen Films anbahnt, ohne dass bei diesen der Funke schon gezündet hätte.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 20.05.2015

Filmpreise

Galerie - Youth


Filme mit Darsteller
R. Weisz | Jane Fonda | M. Caine | P. Dano
The Favourite
Confidence
Disobedience
The Mercy
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Aargau
Aktuelle Filme im Kino