I Am Mother (2019)
115 minuten

I Am Mother
I Am Mother
Science-Fiction
Thriller
Kinostart: 25.01.2019 (Weltpremiere)
Regie: Grant Sputore
Drehbuch: Michael Lloyd Green, Michael Lloyd Green, Grant Sputore
Darsteller: Rose Byrne, Hilary Swank, Clara Rugaard, Luke Hawker
Drehort: Australien

Inhaltsangabe - I Am Mother

Ein Teenager-Mädchen, genannt "Tochter" , lebt in einem unterirdischen Hochsicherheitsbunker und wird von einem humanoiden Roboter namens "Mutter" aufgezogen. Der Androide wurde entwickelt, um die Erde nach der Auslöschung der Menschheit neu zu besiedeln. Die besondere Beziehung zwischen den beiden wird bedroht, als unerwartet eine blutüberströmte fremde Frau vor der Luftschleuse des Bunkers auftaucht und völlig aufgelöst um Hilfe schreit. Die bloße Existenz dieser Fremden stellt "Tochters" komplette Welt auf den Kopf, und nach und nach beginnt sie, ihr einziges Elternteil als potenzielle Gefahr zu betrachten. In einem atemberaubenden Finale muss sich "Tochter" der "Mutter" von Angesicht zu Angesicht stellen, um die Wahrheit über ihre Welt und ihre wahre Mission herauszufinden.

Videos - Trailers

Rezensionen - I Am Mother

  • Filmrezension.de
    Wie toll ist das denn: Roboter, die uns die lästigsten wiederkehrenden Arbeiten abnehmen wie Putzen, Spülen, Essen zubereiten, Einkäufe erledigen. Bei einer Roboter-"Mutter" kommen dann auch noch Windeln wechseln, Fläschchen geben, Spielen, Tränen trocknen – später auch das Unterrichten hinzu. Auch schon als Robin Williams im Film "Der 200 Jahre Mann" (1999) alias Roboter Andrew den dienstbaren Familien-Roboter verkörperte, stellte sich die Frage, wie viel Mensch steckt im Roboter? Diese Frage stellt auch die Serie "Humans" – wo Roboter nur noch an ihrer Augenfarbe und den leicht steifen Bewegungen von den Menschen zu unterscheiden sind. So kommt es, dass auch bei einer Robotermutter, die äußerlich noch wie eine Maschine aussieht, menschliche Eigenschaften zu finden sein müssen, damit sie empathisch ist, um mit einem Baby umzugehen. Im Film "I Am Mother" kann die überkontrollierende Robotermutter Gefühlsausdrücke erkennen, mithilfe von Überwachungsquellen wie Temperatur, Blutdruck, Herzfrequenz, Transpiration. Sie kann jedoch auch philosophische und psychologische Kriterien abwägen und sogar lügen, um einem "höheren Zweck" zu dienen. [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 10.08.2019
  • Cineclub
    Es ist schon eine be [mehr..]
    Veröffentlicht: 29.07.2019
  • epd Film
    Mit seinem stimmungsvoll inszenierten Sci-Fi-Thriller »I Am Mother« gelingt Grant Sputore eine originelle Variante des postapokalyptischen Genrefilms [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 26.07.2019
  • Programmkino
    Die Menschheit wurde ausgelöscht, es gibt aber noch ein hermetisch abgeriegeltes Habitat, in dem zigtausende Embryos darauf warten, die Erde neu zu bevölkern. Vorerst wird nur ein Mädchen von dem Roboter Mutter großgezogen. Weil es dauert, bis man in die Rolle einer Mutter hinei [mehr..]
    Veröffentlicht: 20.06.2019
  • Filmstarts
    Manchmal haben wir in Deutschland einfach Pech, wenn ein solch – vor allem visuelles – Meisterwerk wie Alex Garlands „Auslöschung“ (5 Sterne von FILMSTARTS) zwar in den USA auf der großen Leinwand läuft, aber hierzulande direkt zum Streame... [mehr..]
    Veröffentlicht: 18.06.2019
  • Moviebreak
    "I Am Mother" zeigt sich nicht nur visuell von einer starken Seite, sondern kann auch mit gut agierenden Darstellern und einer fesselnden Handlung punkten. Eine komplexere Auseinandersetzung mit den angeschnittenen Themen wäre gewiss noch möglich u [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 14.06.2019

Galerie - I Am Mother


Filme mit Darsteller
R. Byrne | H. Swank
Like a Boss
Jexi
Instant Family
Juliet, Naked
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Aargau
Aktuelle Filme im Kino