Final Destination 5 (2011)
92 minuten

Final Destination 5
Final Destination 5
Horror
Thriller
Kinostart: 26.08.2011 (Schweiz)
Regie: Steven Quale
Drehbuch: Eric Heisserer, Jeffrey Reddick
Darsteller: Jacqueline MacInnes Wood, Nicholas D'Agosto, Tony Todd, Emma Bell, P.J. Byrne, David Koechner, Courtney B. Vance, Ellen Wroe, Miles Fisher, Tanya Hubbard, Arlen Escarpeta, Tim Fellingham, Andy Nez, Ian Thompson
Drehort: USA

Inhaltsangabe - Final Destination 5

Als durch eine Baustelle ein Stau auf einer viel befahrenen Brücke entsteht, sind die Autoinsassen zwar genervt, denken sich aber ansonsten nichts Böses. Erst als die Brücke einzustürzen beginnt, schwant ihnen, dass ihr letztes Stündlein geschlagen hat. Doch nicht alle, die bei jener Katastrophe das Zeitliche segnen sollten, sterben. Fortan macht sich der Tod höchstpersönlich daran, das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Rezensionen - Final Destination 5

  • Cineclub
    Er ist wieder da - Bludworth (Tony Todd). In Wahrheit aber kam er noch gar nicht vor, denn wer es wagt, sich diesen "t [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 30.04.2013
  • Filmtipps
    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, sprach der Tod. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 07.09.2011
  • KultHit
    Wenn sie nicht gestorben sind, dann rennen sie noch heute. Kennt man einen Film der „Final Destination“-Reihe, kennt man sie alle. Die Unterschiede liegen im Kleingedruckten: Hier einige Jungdarsteller ausgewechselt, dort eine blutrünstige Vorahnung durch eine andere vertauscht und fertig ist die Fortsetzung von der Stange. Auch im fünften Teil heißt es wieder: „Leg dich nicht mit Gevatter Tod an!“ Ambitionierte Filmprojekte sehen definitiv anders aus, wäre da nicht ein ehemaliger Praktikant von James Cameron, der mit „Final Destination 5“ sein Regiedebüt feierte. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 25.08.2011
  • Filmstarts
    Das Horrorkino der vergangenen zehn Jahre wurde maßgeblich von zwei langlebigen Filmreihen geprägt: „Final Destination" und „Saw". Dabei haben beide Franchises eine ganz ähnliche Entwicklung genommen. Der jeweils erste Teil verband eine spanne... [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 20.08.2011
  • Filme Ring
    Der erste Teil der Final Destination Reihe konnte tatsächlich noch mit einer kreativen Ausgangslage punkten. Auf Grund einer Vision entgeht eine Gruppe Jugendlicher einer Katastrophe - dem Tod gefällt dies aber gar nicht und so nimmt er ihnen nach und nach das Leben. Das Slasherprinzip wird hier ohne sichtbaren Bösewicht durchgezogen, stattdessen sorgen (mehr oder weniger) komplexe Kettenreaktionen für das Ableben der Figuren. Nach dem ersten Teil ist die Reihe aber leider etwas zu träge geworden und hat es sich im wohlig etablierten Muster der Geschichte etwas zu gemütlich gemacht - dank solidem Unterhaltungswert und unterhaltsamen Schlusstwist ist Final Destination 5 aber wieder eine Steigerung gegenüber den beiden letzten Teilen der Reihe, auch wenn die Schwächen im Prinzip gleich geblieben sind. [mehr..]
    Veröffentlicht: 20.08.2011
Filme mit Darsteller
Jacqueline MacInne... | Nicholas D'Agosto | Tony Todd | Emma Bell
Piranha 3DD
Golden Globes 2018: Nominierungen
Kinoprogramm | Aargau
Aktuelle Filme im Kino