Jack and The Giants (2012)
Jack the Giant Slayer | 114 minuten

Jack and The Giants
Jack and The Giants
Abenteuer
Drama
Fantasy
Kinostart: 14.03.2013 (Schweiz)
20.03.2013 (Romandie)
28.03.2013 (Tessin)
Regie: Bryan Singer
Drehbuch: Darren Lemke, Christopher McQuarrie
Darsteller: Ewan McGregor, Stanley Tucci, Bill Nighy, Ian McShane, Nicholas Hoult, Warwick Davis, Eddie Marsan, Eleanor Tomlinson, Ewen Bremner, Ben Daniels, John Kassir, Ralph Brown, Daniel Lapaine, Andrew Brooke, Angus Barnett
Drehort: USA

Inhaltsangabe - Jack and The Giants

Als ein junger Landarbeiter unbeabsichtigt das Tor zwischen unserer Welt und dem Reich der fürchterlichen Riesen öffnet, flammt eine uralte Fehde wieder auf. Jahrhundertelang konnten die Riesen nichts gegen die Erde ausrichten, doch jetzt setzen sie alle Hebel in Bewegung, um ihr einst verlorenes Land zurückzuerobern. Urplötzlich muss sich der junge Jack im Kampf seines Lebens bewähren, denn es gilt, die Riesen um jeden Preis aufzuhalten. Dabei kämpft er nicht nur für König und Vaterland, sondern auch um die Liebe einer tapferen Prinzessin. Bisher hatte er die unüberwindlichen Krieger nur für eine Legende gehalten ... doch als er ihnen nun gegenübersteht, bekommt er die Gelegenheit, selbst eine Legende zu werden.

Rezensionen - Jack and The Giants

  • Filmkompass
    Der Bauernjunge Jack (Nicholas Hoult) gelangt durch Zufall in den Besitz von Zauberbohnen. Es gibt die Legende, dass diese, sofern sie nass werden würde, eine Brücke zwischen der Welt der Menschen und der Welt der Riesen, die über den Wolken wohnen, bildet. In einer stürmischen Nacht flieht die [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 07.04.2013
  • Filmtipps
    Der Film ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Er ist nicht warm, nicht kalt. Die 3D- Technik ist hervorragend eingesetzt, dafür hakt der Plot. Die Schauspieler sind Klasse, dafür hinken die Charaktere. Den Film anschauen? Kann man, muss man aber [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 27.03.2013
  • SpielFilm
    Der junge Landarbeiter Jack (Nickolas Hoult), verstrickt sich bei dem Versuch, die entführte Prinzessin Isabelle (Eleanor Tomlinson) zu retten, in ein haarsträubendes Abenteuer: Jack betritt die Welt der Riesen, von der ihm schon als Kind erzählt wurde. Bisher hielt er die Geschichten für ein Märchen, doch er muss feststellen, dass dahinter mehr steckt als nur eine Legende. Durch seinen ungewollten Besuch bei den gigantischen Geschöpfen beendet er den lange währenden Frieden zwischen den . [mehr..]
    Veröffentlicht: 14.03.2013
  • Filme Ring
    Die Ära der Märchen-Neuverfilmungen macht auch vor Jack und die Bohnenstange nicht halt. Warum auch, eine Märchenvorlage bietet genug Platz und Raum, die neuen Techniken im breiten Sphären hochleben zu lassen. Und genau das macht Regisseur Bryan ... [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 14.03.2013
  • Filmrezension.de
    "Es ist ein sehr traditionelles Märchen, wahrscheinlich das Traditionellste, das ich je gemacht habe", kommentiert Bryan Singer "Jack the Giant Slayer". Wenn das zutrifft, ist die Definition des "X-Men"-Regisseurs von Tradition wohl noch profaner als von Charakteren, Spannung, Humor, Romantik, Originalität und Magie. Das suggeriert das dreidimensionale Fantasy-Spektakel, zu dem er zwei Volkssagen aus Cornwall hochzüchtet: ein Wirrwarr aus Action und Familienunterhaltung, das alle aufgezählten Qualitäten haben soll, doch keine hat. [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 13.03.2013
  • Mann Beisst Film
    Nie war es den hiesigen Kinosälen märchenhafter. Als wollte man eine Lücke füllen, jagt derzeit ein Märchenfilm-Neustart den nächsten, wird den guten alten Geschichten unserer Kindheit neues, teils millionenschweres Leben eingehaucht. Mal mehr, mal weniger vorlagentreu. So durfte letztes Jahr bereits keine Geringere als Schneewittchen in zwei Filmen ihre Frau stehen: im märchenhaft-verspielten „Spieglein Spieglein“ und dem actiongeladenen Kristen-Stewart-Vehikel „Snow White and the Huntsman“. Und dass Geschwisterbande im Kampf gegen die Hexen dieser Welt durchaus von Vorteil sein kann, beweist derzeit die herrlich selbstironische Trash-Granate „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ [2013]. Aber irgendwann sollte man die Grimm’schen Märchen auch wieder ein wenig zur verdienten Ruhe und andere Vertreter derselben Zunft zu Wort kommen lassen. Gesagt, getan: Nun ist es an dem alten englischen, erstmals im Jahre 1807 von Benjamin Tabart niedergeschriebenen Märchen Hans und die Bohnenranke (Jack and the Beanstalk), Märchencharme im Kino zu verbreiten. Und soviel sei ruhig vorab über das 195 Millionen Dollar teure Fantasy-Abenteuer unter der Regie von X-Men-Regisseur Bryan Singer gesagt: Manchmal ist eben doch die Größe entscheidend. [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 01.02.2013
Filme mit Darsteller
E. McGregor | S. Tucci | B. Nighy | I. McShane
Christopher Robin
Gimme Danger
T2: Trainspotting 2
American Pastoral
Golden Globes 2018: Nominierungen
Kinoprogramm | Aargau
Aktuelle Filme im Kino